erleben, staunen, begreifen

Wahrnehmung zum Anfassen



Herzlich willkommen beim turmdersinne!


turmdersinne-Symposium 2018 vom 12. bis 14. Oktober

Nerven kitzeln: Wie Angst unsere Gedanken, Einstellungen und Entscheidungen prägt

Symposium2018.jpg

Nachrichten von Terroranschlägen haben ein Gefühl der Bedrohung in unsere Städte gebracht. Im eigenen Auto dagegen fühlen wir uns sicher, ungeachtet der Unfallstatistiken. Welche Rolle spielt unser Bauchgefühl bei der Einschätzung von Gefahren und wie kann es uns gelingen, kluge Entscheidungen zu treffen? Aus biologischer Sicht sind Furcht und Angst wichtige Komponenten unserer Gedanken und unseres Verhaltens, die uns vor möglicherweise unangenehmen oder sogar schädlichen Erlebnissen zu schützen. Bei Angststörungen treten Gefühle der Angst jedoch auch in völlig ungefährlichen, alltäglichen Situationen auf und erschweren den Betroffenen das Leben enorm. Gleichzeitig gibt es jedoch viele Menschen, die Lust an der Angst empfinden, schaulustig Katastrophenberichte verfolgen, oder den Nervenkitzel im Extremsport suchen. Den zahlreichen Facetten von Bedrohungs- und Sicherheitsempfinden widmen sich beim turmdersinne-Symposium 2018, eines der größten populärwissenschaftlichen Events im deutschsprachigen Raum.

Lehrkräfte und Erzieher*innen erhalten den ermäßigten Preis (auch auf den Frühbucherrabatt). Melden Sie sich einfach über FIBS an, den Rest übernehmen wir für Sie.

Das komplette Programm finden Sie hier.

Den Programmflyer als PDF können Sie hier herunterladen (4 MB).




Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren